+49 208 32 089 info@steinmusic.de

Beschreibung E-Pads

Allgemeine Beschreibung

Steinmusic E-Pads sind selbstklebende Elemente der Größe 8x15mm, die an den richtigen Stellen eingesetzt eine durchgreifende Wirkung auf die Musikwiedergabe haben. Sie arbeiten auf der Ebene der Wechselwirkungen zwischen den Molekülen, und erzeugen so tiefgreifende und messbare Veränderungen der Materialeigenschaften. Das betrifft das Resonanzverhalten, die Torsionsfestigkeit, das E-Modul und die Leitfähigkeit von Materialien ebenso wie die Verminderung von Elektrosmog und anderen Störfeldern. Ein solcher Eingriff geht also weit über das hinaus, was Sie mit einer normalen Bedämpfung erreichen können. Umfangreiche Messreihen mit TÜV zertifizierte Testmethoden belegen die eindrucksvollen Ergebnisse die mit E-Pads zu erzielen sind. So sind auch die Anwendungen sehr breit gefächert, betreffen Sie doch mechanische und elektrische Eigenschaften in gleicher Weise. Bei der Entwicklung wurden bewährte Techniken mit komplett neuen Ansätzen vereint. Das Resultat ist eine Komponente der neusten Generation mit immer nachvollziehbarer positiver Auswirkung auf den Klang. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten die auf der informellen Ebene arbeiten sind Steinmusic E-Pads nach der Programmierung abgeschlossen. Das heißt, äußere Einflüsse können ihre Eigenschaften nicht weiter ändern. Selbst nach 20 Jahren ist so eine quantitative Wirkung von mehr als 90% des Anfangswertes garantiert. Durch die geringe Größe bei höchster Effizienz sind E-Pads äußerst anwenderfreundlich, und Sie erreichen eine permanente klangliche Verbesserung ohne große Eingriffe in Ihr Wohnumfeld.

Anwendung

Nachfolgend beschreiben wir Ihnen erprobte Anwendungsbeispiele zu Verwendung der Steinmusic E-Pads. Das sollte Sie aber nicht davon Abhalten, eigene Versuche zu unternehmen: Die Ergebnisse sind immer deutlich hörbar, und vielleicht finden Sie ja noch eine Anwendung, die gerade in Ihrer Anlage optimal funktioniert. Von den hier beschriebenen Applikationen werden immer einige als einzelnes gesehen eine deutlichere Auswirkung haben als andere. Gerade eine gute Anlage wird durch die Anwendung einer größeren Anzahl E-Pads ihr Potential aber immer ein deutliches Stück weiter ausspielen können.
E-Pads sind selbstklebend und werden einfach auf die zu behandelnde Fläche aufgeklebt. Hierzu einfach die Schutzfolie abziehen, und aufkleben. Wenn Sie erst einmal probieren möchten, ob Sie die optimale Position gefunden haben empfiehlt es sich die rosa Schutzfolie erst einmal nicht abzuziehen, sondern das E-Pad mit einem Streifen Klebeband zu fixieren. Die Wirkung liegt dann nur bei etwa 30% im Vergleich zu einer fixen Verklebung, ist aber meist schon geeignet den optimalen Montageplatz zu finden. Ihr volles Potential entfalten die Steinmusic E-Pads übrigens erst im Laufe einer Woche. Bitte von starken Magnetfeldern wie Transformatoren fernhalten, und nur im Temperaturbereich von -30°C bis +80°C verwenden

Mehr Lesen
CD- Spieler

Kleben Sie ein E-Pad in die Schublade, und zwar in die normalerweise vorhandene Vertiefung zur Aufnahme von Mini CDs. Bei einem Toplader verfahren Sie sinngemäß, indem Sie das E-Pad an einer geeigneten Stelle so einkleben, das es sich parallel zur CD befindet. Das kann am Boden oder aber auch im Deckel sein.

Verstärker

Bei einem Verstärker bietet sich die Rückwand zur Fixierung eines oder mehrere E-Pads an: Hier treffen sich alle Ein- und Ausgänge. Der erste Ansatz sollt ein der Nähe der Stromzuführung liegen, aber auch die Eingangsbuchsen und Lautsprecherklemmen profitieren davon.

Plattenspieler

Die Tonarmbasis ist in diesem Falle eine gute Position.

Lautsprecher

Bei einem Lautsprecher kommen elektrische und mechanische Optimierungen zum Tragen: Ein E-Pad ans Anschlussterminal ist bei Lautsprechern die hier ihre Frequenzweiche montiert haben wirkungsvoll. Zudem hat es sich bewährt, bei Mehrwegelautsprechern jeweils einen E-Pad auf die Front genau zwischen die einzelnen Chassis zu platzieren. Falls Sie einen Hornlautsprecher betreiben ist es einen Versuch wert, die Mittel- und Hochtonhörner mit jeweils einem E-Pad zu bestücken. Weitere E-Pads am Gehäuse helfen unerwünschte Resonanzen zu minimieren. Hier ist ausprobieren angesagt.

Kopfhörer

Je ein E-Pad auf die Ohrmuscheln auf die Oberseite in der Nähe der Bügel geklebt verbessert die Wiedergabe deutlich.

Elektrischer Strom

Steinmusic E-Pads finden hier in einer Vielzahl von Anwendungen ihren Einsatz. Die Wirkungsweise der Steinmusic E-Pads alleine im Sinne einer Entstörung beschreiben zu wollen würde den erzielbaren Ergebnissen sicher nicht gerecht.

Steinmusic Harmonizer

Auch hier tritt eine direkt nachvollziehbare Veränderung zum positiven ein, wenn Sie ein E-Pad auf die Unterseite eines Harmonizers kleben.

Auto

Hier hat sich die Platzierung in einer Ecke der Heckscheibe bewährt. Die Ergebnisse sind hier meist optimal, während auf die Frontescheibe geklebt manchmal schon zu viel Energie im Klangbild freigesetzt wird. Diese Anwendungshinweise basieren auf Erfahrungswerten verschiedener Anwender. Wir freuen uns auf Ihre persönlichen Erfahrungswerte und sind für alle Hinweise die der Sache dienen dankbar.

FAQ

Was kann ich erwarten, wenn ich die E-Pads in meinem System verwende? Ist es ein großer Unterschied, oder nur subtil?
Ich würde die Veränderung nicht als subtil bezeichnen. Allerdings ist es nicht so einfach, sie in Begriffen zu beschreiben, die normalerweise im HiFi-Bereich verwendet werden, da sie nicht die Parameter verändern, mit denen man hier normalerweise arbeitet.
Die E-Pads verhelfen der Musik zu so etwas wie mehr Intensität, und die Frau eines unserer Kunden beschrieb es so, dass es so ist, als ob man „etwas Gefühl“ draufklebt. Für mich tun sie also etwas Wesentliches für die musikalische Performance. Das wird sich sehr positiv bemerkbar machen, wenn man mehr von den E-Pads an verschiedenen Stellen einsetzt.
Um eine klarere Vorstellung davon zu bekommen, was sie tun, machen Sie sich bitte mit dem Ist-Zustand vertraut und versuchen Sie dann, sie zu entfernen. Normalerweise werden Sie es eindeutig vorziehen, sie im Einsatz zu haben.

e-Pad MAtrix Gold

 

BESCHREIBUNG

Die Matrix-Gold-Version besticht weniger durch ihre Effektstärke, sondern vielmehr durch ihre klangliche Finesse. Die Matrix E-Pads liefern kristallklare, voll erkennbare Details und unverzerrte, ungefilterte Obertöne und Nuancen in einer bislang kaum vorstellbaren Präsenz, insbesondere kann man diese auch mit Musikinstrumenten benutzen, z.B. Gitarren, Violinen, Cellos und Konzertflügeln.

Bob Levi auf Positive Feedback online zu den E-Pads Matrix:
„Die gesteigerte Schönheit in allen Belangen der Wiedergabe Ihrer audiophilen Geräte mit diesen hochkarätigen Optimierungen macht eine ganze Größenordnung aus. Einfach einzusetzen und wieder zu verwenden, werden Sie mehr von dem erleben, was Ihnen wirklich gefällt und weniger von dem, was nicht.

Brillant! Vergnüglich! Reproduzierbar! Zuverlässig!
…die neuen Stein Music E-Pads erhalten meine allerhöchste Empfehlung.“

 

REVIEW – POsitive Feedback

E-Pads in Aktion 

Hier sehen Sie Elena Denisova, Solo Violinistin beim Neujahrskonzert in Shanghai.
Sie spielt eine alte hervorragend klingende italienische Geige.
Mit einem unserer E-Pads auf dem Steg.